Quo vadis IE ... Nr. 9 und kein bißchen schneller...

nummerneunlebt2Ich komme, aus beruflichen Gründen, nicht an der zeitweisen Nutzung des Browsers herum und wie ich, ebenfalls aus beruflichen Gründen weiß, nutzen immernoch viele Menschen den Internet Explorer ® als Browser.

Nun war mein alter IE (acht) schon etwas in die Jahre gekommen und nachdem performancelastige Webseiten wie Facebook damit nicht mehr zu benutzen waren und auch Sicherheitsbedenken gegen eine weitere Verwendung sprachen, habe ich mich entschlossen dem neusten Produkt der Redmonter Softwareschmiede eine Chance zu geben.

Die Macht des Glaubens - ich wollte ja...

Glaubt man der Ankündigung auf der Website zum IE von Microsoft handelt es sich hierbei um ein feines Stück, um einen Testsieger* also etwas wirklich Gutes.


Origineller Weise bietet die Seite auch noch neun Gründe um die Version neun zu installieren. Das ist doch tolll!

Voller Vertrauen ging ich also an die Installation, die mir - nach dem obligatorischen Neustart - als geglückt bestätigt wurde.

Tatsächlich ergab sich in den ersten Tagen der Nutzung ein positives Bild - die Nutzung von Sozialen Netzwerken war wieder möglich und das Programm machte einen schnellen und stabilen Eindruck.

Allerdings scheinen die Alterungsprozesse in dieser Produktreihe einem exponentiellen Wachstum zu unterliegen.
Schon nach 2 Tagen stellte sich erneut schnarchnasiges Verhalten seitens des Programmes ein - dann die ersten Abstürze. Eigentlich nicht zu gebrauchen, das gute Stück.

Neun Gründe für die Nummer Neun

  1. Verbesserte Leistung - wenn es Ihnen reicht, dass die verbesserte Leistung für ein paar Tage zur verfügung steht...
  2. Optimiertes und vereinfachtes Design - man hat die Button- und Leistenflut von vorher eingeschränkt und ein paar Bedienelemente eingeführt die Firefox, Safari und Chrome schon lange haben. Minimalismus ist aber trotzdem etwas Anderes... 
  3. Aufrufen Ihrer Lieblingswebsites mit einem Klick - wer braucht das? Ich nicht...
  4. Kombiniertes Such- und Adressfeld -  bekannt auch aus anderen Browsern - nicht neu! Nicht innovativ!
  5. Die Seite "Neue Registerkarte" - eine Favoritenseite... siehe 4.
  6. Zusammenspiel mit Windows 7 - das ist ja wohl das Mindeste... ABER: Was machen Windows XP Nutzer? Nummer 9 ist für Windows XP nicht verfügbar...
  7. Verbesserte Add-On-Verwaltung - die soll helfen Add-Ons abzuschalten wenn der Browser verlangsamt wird - das kann Nummer 9 aber auch ohne Add-Ons (also langsam werden...)
  8. Verbesserter Datenschutz - das kann ich nicht beurteilen. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
  9. Ordnung bei Ihren Downloads - ja das brauche ich wirklich! Hilfe beim Ordnung halten, wer es nicht glubt fragt am besten meine bessere Hälfte!


Fazit: Dieser Browsertest ist nicht repräsentativ! Er ist rein subjektiv. Wenn Sie unbedingt müssen, installieren Sie besagtes Programm - ich wünsche Ihnen mehr Glück als ich es in diesem Fall hatte. Sollten Sie aber eine Alternative haben, verschwenden Sie nicht Ihre wertvolle Lebenszeit - tun Sie etwas schönes oder sinnvolles oder beides.

PS: Die im Artikel verwendeten Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinghaber - ich bin mit denen weder verwandt noch verschwägert!